Claudia Iseler

Claudia Iseler

  • Coaching-Expertin für Selbst-EXPERTISE                                    
  • Mentorin für Intelligentes Meditieren                                          
  • Psychotherapie – Innere Arbeit mit dem inneren familiären System (IFS)
  • Moderne Mystikerin  

 

Jahrgang 1956,  40 Jahre Berufserfahrung in der Arbeit mit Menschen einzeln und in Gruppen. Mutter von 3 erwachsenen Kindern und Großmutter von 7 Enkelkindern. In fester Partnerschaft seit 2003, verheiratet.

Der Ruf meiner Seele ist es, Menschen glücklich zu machen. Diesem Ruf folge ich mit der professionellen Weitergabe der Kunst tiefer Verbundenheit. Tiefe Verbundenheit mit sich selbst, mit anderen und mit der Natur macht laut Glücksforschung unwiderstehlich glücklich. Neben meiner Coaching-Tätigkeit leite ich deshalb Menschen in der Praxis traditioneller Achtsamkeit an. 

Mein größtes Talent ist es, andere Menschen in der Entfaltung ihres Potentials und in ihrer Entwicklung zu begleiten, ihre Potentiale sehr genau einzuschätzen, realistische Zielsetzungen mit ihnen zu formulieren und deren Umsetzung fachlich zu begleiten. Es motiviert mich, dieses Talent einzusetzen, um andere darin zu unterstützen,  Selbst-EXPERTISE für das eigene Leben zu entwickeln, um wirklich glücklich, selbstwirksam und erfüllt von innen heraus zu leben. Meine Stärke dabei ist, das Universum des anderen Menschen tief, genau und wertschätzend zu verstehen und damit Wachstum, Mut und Zuversicht zu initiieren. Ich arbeite selbstsicher, selbstzufrieden und ausgeglichen und habe einen unstillbaren Wissensdurst, um fachlich auf dem neuesten Stand zu sein.

Meine Leidenschaft brennt für die co-kreative Arbeit mit wertebasierten Gruppen und Gemeinschaften mit einem wissenschaftlich fundierten Betriebsklima, das die Entfaltung des individuellen Potentials einer/s jeden Teilnehmenden optimal begünstigt.

Mit tiefer innerer Einzelarbeit (Arbeit mit dem inneren familiären System IFS) im Rahmen von intensiven themenzentrierten  Psychotherapie-Sitzungen entstehen nachhaltige Heilung und Klarheit, wenn die Verbundenheit mit sich selbst an manchen Stellen noch nicht optimal gelingt.

Als moderne Mystikerin habe ich durch  6,5 Jahre Retreat (davon 3,5 Jahre im Kloster von Thich Nhat Hanh, Zen-Meister und Vater der Achtsamkeitsbewegung im Westen) einen tiefen Zugang zu einer freien Spiritualität in Verbindung mit modernen Wissenschaften entwickelt. Freie Spiritualität ist für mich die Spiritualität, die uns natürlicherweise von Geburt an innewohnt und nicht an Religion gebunden ist. Dabei ist es mir wichtig, weiblicher Spiritualität einen eigenen angemessenen Platz zu geben.

Claudia Iseler

Ressourcen:

  • 6,5 Jahre Retreat
  • Zertifizierte Lehrbefähigung für Meditation, Achtsamkeit und angewandten Buddhismus und angewandte Ethik  des Europäischen Instituts für angewandten Buddhismus EIAB, Waldbröl, Deutschland, (Gründer: Ven. Thich Nhat Hanh; “Vater der Achtsamkeitsbewegung im Westen”, Zenmeister, Friedensaktivist und Poet )
  • Meditationspraxis seit 1981; Inspiration und Anleitung durch LehrerInnen und WegbegleiterInnen: Karlfried Graf Dürckheim, Hetty Draayer, Sylvia Kolk, Silvia Wetzel, Eckhardt Tolle, Jack Kornfield, Tara Brach, Sr. Chan Duc, Sr Chan Kong,  Bruder Thay Phap An, u. v. a.
  • Ambassador for Co-Creation der “Global Family”
  • 19 Jahre Studentin von Thich Nhat Hanh am “Europäischen Institut für angewandten Buddhismus” in Plum Village (F) und Waldbröl (D), davon 3,5 Jahre in Vollzeit
  • Mitarbeit im Europäischen Institut für angewandten Buddhismus in der Gästebetreuung und Leitung des Bereiches “Arbeitsmeditation”.
  • Weiterbildung mit Professor Thomas Holmes “Inneres Familiensystem und Spiritualität”, Berlin und Freiburg 2014-2016
  • Weiterbildung mit Prof. Dr. Thomas Holmes “Psychotherapie für Menschen mit kollektiven Traumatisierungen”, Freiburg ab 2016
  • Studium an der “LifeTrustAkademie” Integrale Coacherin Baden Baden seit 2016
  • Weiterbildung “Economics of Happiness” am Beispiel Bhutan mit Dr. Tho Ha Vinh und Dr. Saamdu Chetri, Direktoren des “Bruttoglücksproduktzentrums” (GNH Center) Bhutan
  • Weiterbildung zu Therapie und Achtsamkeitspraxis bei transgenerativer Kriegstraumatisierung bei Bruder Thay Phap An, Professor Tom Holmes und Professor Helmut Wetzel, EIAB Waldbröl
  •  Ausbildung zur Myroagogin (Lebens – und Trauerbegleiterin) bei Dr. Jorgos Canacakis, AMB Essen
  • Weiterbildung Klangtherapie, Kunsttherapie und Musiktherapie bei Dr. Jorgos Canacakis
  • 5-jährige Weiterbildung zur individualpsychologischen Beraterin Alfred Adler Institut Aachen – Köln
  • 5-jährige Weiterbildung “Patriarchatskritische tiefenpsychologisch fundierte Gesprächspsychotherapie” bei Dr. Dr. Wilfried Wieck u. a. Berlin
  • Weiterbildungen in Sexualberatung, Gesprächspsychotherapie nach Carl Rogers, Transaktionsanalyse, Traumatherapie, NLP, systemisches Familienstellen, Coaching, Tanztherapie und Erwachsenenbildung

Berufserfahrung

  • 40 Jahre Arbeit mit und für Menschen
  • Heilpraktikerin Psychotherapie seit 2005 – Psychotherapie und Coaching
  • 10 Jahre Mentorin für intelligentes Meditieren
  • 10 jährige berufliche Selbstständigkeit im Anleiten und Begleitung von Gruppen für psychische Gesundheit durch Achtsamkeitsmeditation, Glück, angewandte Ethik, angewandten Buddhismus und Transformation; QiGong, TraumaQiGong.
  • 25 Jahre  in verschiedenen Institutionen in Deutschland und Belgien mit psychosozialen und psychotherapeutischen Interventionen bei schwer traumatisierten Menschen durch häusliche und sexualisierte Gewalt
  • 25 Jahre  Referentin für Öffentlichkeitsarbeit, Vorträge, Workshops und Fortbildung

QM durch kontinuierliche Weiterbildung, Supervision, Retreats und intensive eigene Meditationspraxis